Heizölpreise vergleichen & günstiges Heizöl finden

Niemand kann den Ärger über hohe Energiepreise und schwankende Heizkosten besser nachvollziehen als Hausbesitzer oder Mieter, die mit Heizöl heizen. Die Heizölpreise sind von mehreren Faktoren abhängig, die sich allesamt kaum beeinflussen lassen - außer vielleicht der Zeitpunkt des Heizölkaufs, denn in den Sommermonaten ist Heizöl tendenziell immer günstiger. Aber klar ist auch: Wer den Markt im Blick hat und regelmäßig Preise vergleicht, kann Heizöl günstiger kaufen. Unser Heizölrechner hilft Ihnen dabei..

Heizölpreise vergleichen

Was kann man tun, um beim Heizöl zu sparen?

Nach Angaben des Bundesindustrieverbandes Haus-, Energie- und Umwelttechnik (BDH) waren 2010 über sechs Millionen Ölheizungen in Deutschland in Gebrauch. Zum größten Teil handelt es sich dabei noch um ältere Modelle und nicht um die modernen und effizienteren Brennwertkessel. Hohe Heizölpreise belasten die Verbraucher und viele fragen sich, was sie tun können, um ihre Kosten zu senken.

Hohe Heizölpreise erfordern Sparmaßnahmen

Zunächst einmal kann man seine Kosten senken, indem man weniger Energie verbraucht, denn das günstigste Heizöl ist immer noch das, das gar nicht erst verheizt wird. Dreht man die Heizung nur um wenige Grad herunter, macht man sich persönlich weniger abhängig von den Heizölpreisen. Aber man kann noch mehr tun. Wer sein Heizöl gezielt dann kauft, wenn die Heizölpreise niedrig sind, kann ebenso sparen wie der, welcher sich um einen günstigeren Lieferanten kümmert. Eine Sammelbestellung mit Nachbarn zusammen kann helfen, die Heizölpreise beim Lieferanten zu drücken.

Kosten HeizungWer den Markt im Blick hat, kann Heizöl zu einem günstigen Preis kaufen und so durch Minimierung der Heizkosten bares Geld sparen.© Teamarbeit / Fotolia.com

Heizölpreise beobachten und gezielt kaufen

Wer die Heizölpreise im Blick hat, dem ist vielleicht schon aufgefallen, was Statistiken bestätigen: In den letzten Jahren waren die Heizölpreise tendenziell zum Ende der Heizperiode am günstigsten und stiegen im Sommer an. Man sollte also gezielt einkaufen statt zu warten, bis die Kälte hereinbricht. Dennoch kann auch diese Tendenz nicht sagen, wie sich die Heizölpreise genau entwickeln werden. Denn diese hängen wiederum von den Rohölpreisen ab, die zahlreichen schlecht kalkulierbaren Faktoren ausgesetzt sind. Beispielsweise führen Konflikte in den erdölfördernden Ländern oder auch Naturkatastrophen zu höheren Ölpreisen.

Heizölpreise variieren je nach Anbieter

Die Heizölpreise sind auch je nach Region oder von Lieferant zu Lieferant unterschiedlich. Ein Preisvergleich kann dem Verbraucher helfen, einen günstigeren Anbieter zu finden und so seine Kosten noch weiter zu senken. Daten, die man kennen sollte, sind der ungefähre Verbrauch, die Postleitzahl und die Anzahl der Stellen, an die das Heizöl geliefert werden soll. Ein Vergleich der unterschiedlichen Lieferanten und ihrer Heizölpreise zeigt Ihnen Ihr persönliches Sparpotenzial.