Hohe Energieeffizienz bei Energiesparlampen

Energiesparlampen sollen Energie einsparen – klar, das sagt schon der Name. Doch wie viel weniger Strom verbrauchen sie tatsächlich und lohnt sich der Austausch alter Glühbirnen? Alles über die Energieeffizienz moderner Energiesparlampen lesen Sie hier!

Die Verbannung der Glühbirne

Jahrzehnte lang hat sie unsere Häuser erhellt und uns an langen Abenden Licht gespendet. Nun verschwindet sie nach und nach aus deutschen Haushalten: die Glühbirne. Im September 2009 nahm man die ersten "Energieschleudern" vom Markt, in den nächsten Jahren folgten weitere Modelle. Selbst wer sich Vorräte angelegt hatte, dem dürften langsam die Birnen ausgehen. Das ist auch gar nicht verkehrt so, denn energieeffizientere Möglichkeiten gibt es heute zuhauf!

Der Siegeszug von Energiesparlampen und LEDs

Lange Zeit waren Energiesparlampen und LEDs trotz ihrer hohen Energieeffizienz verpönt: Zu teuer, zu lange Anlaufzeiten, falsche Farbtemperatur. Doch schon vor dem "Glühlampenverbot" gab es passenden Ersatz und danach erst recht: Durch das Verbot konnte sich der Energiesparlampen-Markt erst richtig entwickeln. Mittlerweile gibt es Energiesparlampen und LEDs in beinahe allen Farbtemperaturen und Helligkeiten – und die Energieeffizienz kann sich sehen lassen!

Wie energieeffizient sind die neuen Lampen?

Wenn man EU-weit die Glühbirne verbannt, dann muss es schon einen triftigen Grund dazu geben. Dieser lautet: Zu geringe Energieeffizienz. Energiesparlampen haben da mehr zu bieten: So liefert beispielsweise eine 14-Watt-Energiesparlampe dieselbe Leistung wie eine 60-Watt-Glühbirne und verbraucht nur einen Bruchteil an Strom. Um eine Zahl zu nennen, etwa 80 Prozent weniger. Bei gleicher Helligkeit können Glühbirnen wie folgt ersetzt werden:

Energiesparlampe Vergleich © Initiative EnergieEffizienz / dena

Warum sind Energiesparlampen so effizient?

Jeder, der noch mit Glühbirnen in Kontakt gekommen ist, weiß: Eine angeschaltete Lampe wird schnell heiß. Eine Energiesparlampe hingegen nicht. Und genau da haben wir auch schon die Lösung für die hohe Energieeffizienz bei Energiesparlampen. Der Strom wird durch neue Techniken gezielter in Licht umgewandelt. Bei Glühbirnen geht viel Strom in Form von Wärme verloren.

Wie lange hält die Energiesparlampe?

Unter dem Begriff Energiesparlampe werden Leuchtmittel zusammengefasst, die wenig Strom benötigen und so energieeffizient sind. Unter den Begriff der Energiesparlampe fallen unter anderem Entladungs- und Leuchtstoff-Lampen. Doch nicht nur die Energieeffizienz bei Energiesparlampen ist höher: Auch die Lebensdauer ist deutlich länger als die einer herkömmlichen Glühbirne. So bringt es beispielsweise eine durchschnittliche LED auf stolze 25.000 Stunden Leuchtdauer. Eine Glühlampe hingegen schafft nur 1.000. Da amortisiert sich der höhere Kaufpreis sehr schnell.