Was ist Solarenergie?

Als Solarenergie wird der von der Sonne erzeugte Ökostrom genannt. Solarenergie kann zum einen zum Beheizen von Räumen, zum anderen aber auch zur Stromgewinnung eingesetzt werden.

SolaranlageEine Photovoltaikanlage wandelt Sonnenlicht in Energie um© electriceye / Fotolia.com

Um aus Solarenergie Strom zu gewinnen, wird eine Photovoltaikanlage benötigt. Diese wandelt die auf die Solarzellen auftreffende Sonnenenergie in Ökostrom um, der anschließend gespeichert oder aber ins öffentliche Netz eingespeist werden kann. Photovoltaikanlagen können auf privaten Wohngebäuden oder aber öffentlich als Solarparks genutzt werden.

Solarenergie wird ebenso wie anderer Strom aus erneuerbaren Energien durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz gefördert, so dass Erzeuger einen festen Preis pro Kilowattstunde erhalten. Weiterhin besteht die Möglichkeit, den Bau derartiger Anlagen gefördert zu bekommen.

Der Anteil an Solarenergie am gesamten Stromverbrauch der Bundesrepublik Deutschland lag 2008 noch bei unter einem Prozent. 2014 war dieser Wert bereits auf knapp sechs Prozent gestiegen.